Fachfragen bei Bodenbau.de

 
okis77 (Gast) fragt am 09.05.2010:
 
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und benötige Eure fachkundige Hilfe. Ich schreibe im Moment eine Projektarbeit bei einem bekannten Elektrowerkzeughersteller zu dem Thema Betonschleifer bzw. Putz-/Sanierungsfräsen.

Ich habe mich bereits gut in das Thema eingearbeitet und auch schon einige Anwenderbesuche gemacht. Jedoch ergab sich noch kein klares Bild darüber, wann genau ein Handwerker einen Betonschleifer und wann eine Putz-/Sanierungsfräse einsetzt. Die gängige Antwort war: "Das entscheide ich von Fall zu Fall".
Nach meinem bisherigen Wissensstand bin ich davon ausgegangen, dass ein Betonschleifer hauptsächlich zum Abtragen harter Materialien eingesetzt wird und eine Putz-/Sanierungsfräse eher für thermoplastische Beschichtungen, Kleber- und Farbreste, da aufgrund der niedrigeren Drehzahl und der daraus resultierenden niedrigeren Temperatur eine geringere Gefahr besteht die Maschine zu verkleben. Allerdings gibt es ja auch für Betonschleifer unterschiedliche Schleifscheiben um die verschiedenen Materialien zu bearbeiten. Andererseits gibt es bei Putz-/Sanierungsfräsen von manchen Herstellern die Möglichkeit zusätzlich zu den Frässternen auch Diamant-Schleifteller einzusetzen um sie so auch als Betonschleifer zu verwenden.

Daraus könnte man also schließen, dass es keinen wirklichen Unterschied bei der Verwendung dieser beiden Maschinenarten gibt. Was ich allerdings wiederum nicht glauben kann.

Außerdem würde ich freuen, wenn Ihr mir zusätzlich mitteilen könntet über welche Vertriebswege diese Maschinen vorwiegend bezogen werden. Im Moment scheint es mir so als ob das sehr spezielle Maschinen sind, die weniger im normalen Elektrowerkzeughandel sondern eher bei einigen wenigen Spezialhändlern, die ein großes Einzugsgebiet abdecken, gekauft werden. Diesen Eindruck habe bei zahlreichen Händlerbesuchen gewonnen. Zu diesen Spezialhändlern zählen die DIAREX-Gruppe und Karl Dahm (alle in Süddeutschland). Für mich wäre es wichtig zu wissen, ob es ähnliche Händler auch im Norden bzw. Osten gibt, oder die Handwerker dort auch einen Teil Ihrer Maschinen aus Süddeutschland beziehen.

Ich danke Euch im Vorraus dafür, dass Ihr diesen doch recht langen Text gelesen habt und für Eure Antworten. Es wäre toll wenn Ihr mir helfen könntet.

Gruß und ein schönes Wochenende

Oliver